Nach 58 Jahren Ehe: Anklage wegen Mordes aus Eifersucht

Sudijski čekić, kip boginje Justicije i sudski akti na radnom stolu

Nach 58 Jahren Ehe: Anklage wegen Mordes aus Eifersucht

  • Mord nach 58 Jahren Ehe
  • Angebliche Untreue als Tatmotiv
  • Angeklagter rief selbst den Notruf

Vor dem Kölner Landgericht wird ab Freitag (23.11.2018) ein aufsehenerregender Fall verhandelt. Ein 89-jähriger Mann soll seine Frau nach 58 Jahren Ehe aus Eifersucht getötet haben.

Chronische Eifersucht als Mordmotiv

In der Anklageschrift steht, dass der Mann chronisch eifersüchtig war. Angeblich sei seine Frau untreu gewesen. Im vergangenen Juni fasste er laut Staatsanwaltschaft den Entschluss, die 88-Jährige im gemeinsamen Reihenhaus in Rösrath umzubringen, mit Schlosserhammer und Küchenmesser. Anschließend hatte der Mann selbst den Notruf gewählt. Für den Prozess sind elf Verhandlungstage angesetzt.

Stand: 23.11.2018, 14:34