Polizeiauto mit Blaulicht

Messerangriff in Remscheid: Tatverdächtige festgenommen

Stand: 23.09.2021, 15:28 Uhr

Nach der Messerstecherei mit zwei Schwerverletzten in Remscheid konnten die Ermittler drei Tatverdächtige festnehmen: Die Männer sind 20, 16 und 14 Jahre alt.

Nach einer Messerstecherei in Remscheid am Dienstag mit zwei Schwerverletzten konnten Staatsanwaltschaft und Polizei drei Tatverdächtige zeitnah ermitteln. Das gab die Wuppertaler Staatsanwaltschaft in einer Pressemittelung bekannt.

Verhaftungen in Wuppertal und Remscheid

Bereits am Mittwochnachmittag nahm die Polizei in Wuppertal einen 20-Jährigen fest. Er soll für für die Messerstiche verantwortlich sein. Seine beiden mutmaßlichen Mittäter sind 14 und 16 Jahre alt. Die Polizei nahm sie am frühen Donnerstagmorgen in Remscheid fest.

Trio bereits polizeibekannt

Alle Verdächtigen sind, so die Ermittler, bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen den 20-jährigen dringend Tatverdächtigen wurde bereits Haftbefehl erlassen. Für die beiden anderen steht eine Entscheidung noch aus. Sie sind weiter in Polizeigewahrsam.

Ermittlungen dauern an

Die Ermittlungen zur Tat dauern an. Bislang steht fest, dass fünf junge Männer gleichzeitig in einen Bus in Richtung Remscheider Innenstadt einstiegen: Eine Zweiergruppe und das Trio. Die Gruppen gerieten offenbar Streit und lieferten sich bereits im Bus eine Schlägerei. Als sie an der Konrad-Adenauer-Allee den Bus verließen, sei der Streit eskaliert.

Opfer nicht in Lebensgefahr

Noch an der Haltestelle habe das Trio die beiden jungen Männer erneut angegriffen: Sie schlugen und traten den Ermittlungen zufolge mehrfach auf die beiden ein und ließen von ihren Kontrahenten auch dann nicht ab, als diese am Boden lagen.

Einer der Täter habe die Opfer zudem mit einem Messer angegriffen und sie so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Es bestand aber keine Lebensgefahr, so die Polizei.

Weitere Themen