Supermarkt in Remscheid mit Beil überfallen

Polizeiauto aus Wuppertal

Supermarkt in Remscheid mit Beil überfallen

  • Kassiererin mit Küchenbeil bedroht
  • Auf der Flucht offenbar Ausweis verloren
  • Tatverdächtiger wird jetzt dem Haftrichter vorgeführt

Mit einem Küchenbeil bewaffnet versuchte am Samstagabend (24.08.2019) ein Mann, einen Supermarkt in Remscheid zu überfallen. Den Ermittlungen der Polizei zufolge hatte er einer Kassiererin das Beil an den Hals gehalten, um sie zu zwingen, ihm die Tageseinnahmen zu geben.

Die Frau konnte sich jedoch befreien und die Polizei rufen. Daraufhin griff der Räuber in die Kasse, erbeutete einen kleineren Geldbetrag und flüchtete. Unterwegs bedrohte er auch noch einen Security-Mitarbeiter mit dem Beil.

Auf der Flucht Rucksack verloren

Vor dem Supermarkt soll er in das Auto einer zufällig vorbeifahrenden Frau gestiegen sein, um sie zu zwingen, ihn nach Hause zu fahren. Die Frau konnte sich jedoch mit einem Sprung aus ihrem Wagen retten. Daraufhin flüchtete der Täter zu Fuß.

Mit Hilfe von Zeugen fand die Polizei kurz darauf den Rucksack des Tatverdächtigen - mit Beil und seinem Ausweis. Sie nahm ihn fest.

Der Mann wird am Montag (26.08.2019) dem Haftrichter vorgeführt.

Stand: 26.08.2019, 13:19