Wuppertaler Unirektor ist "Rektor des Jahrzehnts"

Lambert T. Koch wird Rektor des Jahrzehnts 04:02 Min. Verfügbar bis 04.12.2020

Wuppertaler Unirektor ist "Rektor des Jahrzehnts"

  • Wuppertaler Unirektor "Rektor des Jahrzehnts"
  • Schon viermal "Rektor des Jahres"
  • Unter anderem Junior-Uni vorangebracht

Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität in Wuppertal, wird am Mittwoch (04.12.2019) vom Deutschen Hochschulverband mit dem Titel "Rektor des Jahrzehnts" ausgezeichnet. Der Titel wurde extra für ihn geschaffen.

Schon viermal "Rektor des Jahres"

Viermal war Koch schon zum "Rektor des Jahres" gekürt worden. Jetzt möchte der Deutsche Hochschulverband auch anderen Rektoren die Chance auf den Titel ermöglichen: Wer künftig dreimal die Auszeichnung erhalten hat, kann nicht mehr gewählt werden.

Gutes "Miteinander an der Uni"

Der 54-jährige Preisträger aus Wuppertal freut sich zwar sehr über den Titel, findet die Bezeichnung "Rektor des Jahrzehnts" aber doch etwas übertrieben. "Es ist das Miteinander an der Uni, dass die Uni nach vorne gebracht hat.", sagt Lambert T. Koch.

Studierendenzahl erhöht

Hunderte Erstsemester sitzen in der Uni-Halle

Erstsemester in der Wuppertaler Uni-Halle

An der Bergischen Universität gibt es mittlerweile 23.000 Studierende. Als Lambert T. Koch 2008 das Zepter übernahm, waren es noch deutlich weniger. Nach Stationen in Mainz, Würzburg und Jena hatte Koch zunächst 1999 den Lehrstuhl für "Wirtschaftswissenschaft, insbesondere Unternehmertum und Wirtschaftsentwicklung" in Wuppertal übernommen.

Ausgebildet in "echten" Uni-Städten, will Lambert T. Koch nach eigenen Angaben nicht nur die Bergische Universität international bekannter machen. Er wolle auch die Wuppertaler ein bisschen mehr davon überzeugen, das Wuppertal Uni-Stadt ist. Dazu gehörten eben vielleicht auch Studierende, die gerne mal feiern.

Ohne ihn keine Junior-Uni?

Ein wichtiger Verdienst des "Rektor des Jahrzehnts": Ohne ihn wäre die Junior-Uni nicht so erfolgreich. Zumindest sagt das Ernst-Andreas Ziegler, der Vater der Junior-Uni: "Er hat mir von der ersten Minute an große Unterstützung gewährt. Er war einer der wenigen, die an den Erfolg der Junior-Uni von Anfang an geglaubt haben."

Stand: 04.12.2019, 13:10

Weitere Themen