Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker kandidiert erneut

 Henriette Reker posiert  nach einer Pressekonferenz in Köln

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker kandidiert erneut

  • Oberbürgermeistern kandidiert für zweite Amtszeit
  • Wahlen in Köln im September 2020
  • Parteilose Politikerin wird von den Grünen unterstützt

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Rekertritt tritt für eine zweite Amtszeit an. Sie wolle ihre Heimatstadt weiter bringen, begründet sie ihren Entschluss. Zuvor hatten die Grünen bekannt gegeben, Reker für eine zweite Amtszeit zu unterstützen.

Oberbürgermeisterwahlen finden im September statt

Die Hohenzollernbrücke in Köln aus der Luft

Die Kommunalwahlen finden im September 2020 statt

"Ich bitte die Kölnerinnen und Kölner um ihr Vertrauen für weitere fünf Jahre", teilte die parteilose Politikerin in einem Video bei Facebook am Donnerstagmorgen (05.09.2019) mit. In ihrem Video nannte Henriette Reker als Herausforderungen für eine zweite Amtszeit unter anderem den Klimaschutz, die Digitalisierung und eine transparente Verwaltung. Die nächsten Oberbürgermeisterwahlen in Köln finden im September 2020 statt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Rekers Kandidatur war 2015 von einer so genannten Regenbogenkoalition aus CDU, FDP, den Grünen, den Freien Wählern und der Wählergruppe Deine Freunde unterstützt worden. Einen Tag vor den Wahlen wurde die 62-Jährige Opfer eines Messerattentats und dabei schwer verletzt. Die Wahlen zur Oberbürgermeisterin gewann Reker dann im ersten Wahlgang mit 52,66 Prozent.

Stand: 05.09.2019, 09:04