Hückeswagen: Betrugsverdacht gegen Reinigungsfirma

Im bergischen Land existiert eine neue Betrügermasche

Hückeswagen: Betrugsverdacht gegen Reinigungsfirma

  • Polizei ermittelt gegen Reinigungsfirma
  • Firmensitz in Hückeswagen gibt es nicht
  • Mehrere Betrugsfälle vermutet

Die Polizei im Oberbergischen Kreis ermittelt gegen eine Pflasterreinigungsfirma, die angeblich in Hückeswagen ansässig ist. Die Beamten gehen gemeinsam mit dem Kreisordnungsamt einem Betrugsverdacht und möglichen Verstößen gegen die Gewerbeordnung nach. Das teilte die Polizei am Mittwoch (10.04.2019) mit.

Firmensitz existiert nicht

Bereits im März 2019 war ein Zeitungsinserat veröffentlicht worden, in dem entsprechende Arbeiten angeboten wurden. In einem Fall hatte ein Mann aus Wipperfürth Kontakt aufgenommen und eine Pflasterreinigung beauftragt. Die Arbeiten wurden auch prompt durchgeführt.

Die wohl überhöhte Rechnungssumme musste allerdings in bar entrichtet werden. Da die Zusendung der versprochenen Rechnung ausblieb, begab sich der Auftraggeber zum angeblichen Firmensitz nach Hückeswagen, fand dort aber nur ein leerstehendes Haus vor.

Noch mehr Betrugsfälle vermutet

Mitarbeiter des Kreisordungsamtes haben daraufhin recherchiert und sind bei einem weiteren Termin in Waldbröl persönlich erschienen. Die Mitarbeiter der Reinigungsfirma flüchteten. Die Polizei geht davon aus, dass es sich nicht um Einzelfälle handelt.

Betrügerische Pflasterreiniger Lokalzeit2go - Bergisches Land 11.04.2019 02:44 Min. Verfügbar bis 11.04.2020 WDR Wuppertal

Stand: 10.04.2019, 15:48