Großrazzia in Wuppertal: Rund 300 Menschen kontrolliert

Polizeiautos vor Mehrfamilienhaus im Dunkeln

Großrazzia in Wuppertal: Rund 300 Menschen kontrolliert

  • Kontrollen im Stadtteil Oberbarmen
  • Mehr als 100 Beamte im Einsatz
  • Drogen, Geld und Auto beschlagnahmt

Razzia 08.11.2019 Wuppertal

00:30 Min. Verfügbar bis 08.11.2020

Die Polizei hat nach ihrer Großrazzia in Oberbarmen eine abschließende Bilanz gezogen. Bei der gemeinsamen Aktion mit Stadt, Bundespolizei, Zoll und Steuerfahndung wurden am Donnerstagabend (07.11.2019) mehr als 300 Menschen kontrolliert. Ihr Ziel: Kriminalität bekämpfen und mögliche Clanstrukturen aufdecken.

Acht Verdächtige festgenommen

Die Polizei spricht von einem umfangreichen Schlag gegen die Kriminalität rund um den Berliner Platz in Oberbarmen. Er gilt wegen vieler Straftaten, die dort passieren, als gefährlicher Ort. Während ihrer mehr als sechsstündigen Großkontrolle nahm die Polizei acht Personen fest, die sich illegal hier aufhalten oder mit Drogen, wie Kokain und Marihuana erwischt wurden. Außerdem beschlagnahmten die Beamten mehrere Kilo unversteuerten Tabak, ein Auto und Einnahmen aus Drogengeschäften.

Weitere Kontrollen angekündigt

Die Polizei hat für die Zukunft weitere Kontrollen in Oberbarmen angekündigt. Ziel sei es, die Straßen- und Drogenkriminalität einzudämmen und mögliche Clan-Strukturen aufzudecken.

Stand: 08.11.2019, 14:45