Razzia in NRW gegen Clankriminalität

Razzia in NRW gegen Clankriminalität

Von Andreas Betz

  • Razzia gegen Clankriminalität
  • LKA und Polizei durchsuchen Wohnungen
  • Vier Verdächtige verhaftet

Beamte des Landeskriminalamts und der Polizei Düsseldorf und Wuppertal haben am frühen Donnerstagmorgen (23.07.2020) eine Razzia durchgeführt. Ziel war ein Schlag gegen die Clankriminalität.

Vier Haftbefehle vollstreckt

Die Beamten haben elf Wohnungen in Düsseldorf, Wuppertal, Solingen, Essen und Bielefeld durchsucht. Dabei wurden vier Verdächtige festgenommen. Gegen sie lagen Haftbefehle wegen des Verdachts des erpresserischen Menschenraubs, gefährlicher Körperverletzung und Betrug vor.

Autohändler entführt

Auslöser der Ermittlungen war die gewaltsame Entführung eines niederländischen Autohändlers. Der Mann war auf ein Angebot der Beschuldigten hereingefallen, einen angeblich teuren Pkw zu kaufen. Dabei wurde der Händler um seine Anzahlung geprellt und nach Solingen entführt, um weiteres Geld von ihm zu erpressen.

Türkisch-arabischer Familienclan

Alle Verdächtigen gehören offenbar zu einem türkisch-arabischen Familienclan. Die Ermittlungen werden von der Task-Force-NRW geführt.

Stand: 23.07.2020, 06:31