Die Polizei NRW bei einem Einsatz mit dem Ordnungsamt Köln.

Durchsuchungen wegen 1.500 gestohlener Staubsauger

Stand: 24.05.2022, 15:25 Uhr

Rund 1.500 in Nettetal gestohlene Staubsauger haben zu Durchsuchungen in Essen, Bremen und im Raum Aachen geführt. Die Bundespolizei vermutet organisierten Bandendiebstahl.

Im April wurden am Bahnhof in Nettetal-Kaldenkirchen Eisenbahncontainer aufgebrochen und 1.477 hochwertige Staubsauger gestohlen. Einige davon wurden später im Internet zum Kauf angeboten. Der Warenwert der Geräte beträgt insgesamt mehr als 600.000 Euro.

Weil die Täter sehr viel Aufwand betrieben haben, hatte die Polizei schnell die Vermutung, dass es sich um eine gut organisierte Gruppe handelt. Die Ermittlungen mündeten in mehreren Durchsuchungen.

Sieben gestohlene Staubsauger gefunden

Am Dienstag haben die Beamten der Bundespolizeiinspektion Kleve im Auftrag der Staatsanwaltschaft Krefeld gemeinsam mit der Landespolizei acht Wohnungen und drei Gewerbeobjekte durchsucht. Dabei fanden sie immerhin sieben der gestohlenen Staubsauger. Außerdem wurden 16.000 Euro, Handys, Datenträger und eine teure Armbanduhr sichergestellt.

Im Moment sind neun Tatverdächtige bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Durchsuchungen nach Staubsauger-Diebstahl

00:26 Min. Verfügbar bis 24.05.2023