Neuer Kölner Intendant gesucht - Ratspolitiker skeptisch

Neuer Kölner Intendant gesucht - Ratspolitiker skeptisch

Von Frank Überall

  • Ratspolitiker skeptisch bei Intendanten-Suche
  • Schaden von der Stadt abwenden
  • Künstler und Fachleute sollen beraten
Fassade des Kölner Schauspielhauses mit Eingang und dem Schriftzug "Kölner Schauspiel"; Rechte: pa/ dpa

Fassade des Kölner Schauspielhauses

Die Politiker im Rathaus reagieren skeptisch auf die Pläne zur Suche nach einem neuen Schauspiel-Intendanten. Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte angekündigt, selbst die Leitung einer Findungskommission zu übernehmen.

Zuvor hatte der Salzburger Carl von Maldeghem nach öffentlicher Kritik überraschend abgesagt.

SPD will Schaden von der Stadt abwenden

Man müsse das Verfahren jetzt so aufsetzen, dass weiterer Schaden von der Stadt Köln abgewendet wird, meint Eva Bürgermeister. Die SPD-Politikerin ist Vorsitzende des Kulturausschusses im Kölner Stadtrat.

Grünen wollen überregionale Fachleute ins Boot nehmen

Brigitta von Bülow von den Grünen erklärte, die Findungskommission müsse mit Künstlern und überregionalen Fachleuten besetzt werden. Eventuell müsse auch eine Personalberatungs-Firma eingeschaltet werden.

Insgesamt machen sich die Politiker aber auch Sorgen, ob sich angesichts des Chaos in der Kölner Kulturpolitik überhaupt adäquate Kandidaten finden lassen.

Stand: 05.02.2019, 09:30

Weitere Themen