Kohlenmonoxid-Vergiftung: Mann stirbt in Ratingen

Kohlenmonoxid-Vergiftung: Mann stirbt in Ratingen

  • Mann an Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben
  • Acht Menschen verletzt
  • Ursache für hohe Gaskonzentration unklar

In einem Mehrfamilienhaus in Ratingen ist am Donnerstagabend (28.11.2019) ein 57-jähriger Mann an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Acht Menschen wurden verletzt. Eine Frau hatte bei einem Besuch ihren Bruder leblos am Boden liegend aufgefunden und den Notruf alarmiert.

Drei Bewohner und fünf Feuerwehrleute verletzt

Als der Rettungsdienst im Wohnhaus des 57-Jährigen eintraf, schlugen die CO-Warner der Einsatzkräfte Alarm. Sie alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

Unter Atmenschutz drehte die Feuerwehr dann zunächst das Gas ab. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des aufgefundenen Mannes feststellen.

Ursache für Gasaustritt unklar

Drei weitere Bewohner wurden durch die Feuerwehr gerettet und ins Krankenhaus gebracht. Auch fünf Feuerwehrleute wurden durch das geruchlose Gas leicht verletzt.

Da alle Räume des Hauses eine zu hohe Kohlenmonoxid-Konzentration aufwiesen, wurden sie maschinell belüftet. Die Ursache für die hohe Gas-Konzentration ist noch unklar.

Stand: 29.11.2019, 13:20

Weitere Themen