Corona beeinflusst Planung für Rheydter Rathaus

Rheydt aus der Luft

Corona beeinflusst Planung für Rheydter Rathaus

  • Raumkonzept wird überprüft
  • Infektionsschutz im Großraumbüro
  • Betriebskita für Mitarbeiter

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf die laufenden Planungen für das neue Rathaus in Mönchengladbach-Rheydt aus. Dort soll in den nächsten Jahren für rund 160 Millionen Euro ein Verwaltungskomplex nach modernsten Standards entstehen. Laut Stadt muss nun das Raumkonzept teilweise nochmal überprüft werden.

Infektionsschutz im Großraumbüro

Das gilt beispielsweise für die geplanten offenen Großraumbüros: Wie müssen die gestaltet werden, damit die Mitarbeiter künftig vor Infektionen geschützt sind? In der Corona-Krise zeige sich außerdem, dass künftig mehr Mitarbeiter von unterwegs oder daheim arbeiten würden, deshalb könne die Zahl der Arbeitsplätze nochmal optimiert werden, heißt es weiter.

Betriebskita für Mitarbeiter

Das künftige Rathaus soll modernen Ansprüchen genügen, von der Dach- und Fassadenbegrünung fürs Klima bis hin zu einer Betriebs-Kindertagesstätte für die Mitarbeiter.

Planung für Rheydter Rathaus

00:43 Min. Verfügbar bis 03.06.2021

Stand: 03.06.2020, 10:49