Hundeköder mit Rasierklingen in Köln ausgelegt

Rasierklingen in Frikadellen als Köder ausgelegt

Hundeköder mit Rasierklingen in Köln ausgelegt

  • Hund hatte Frikadelle bereits im Maul
  • Weitere Köder mit Rasierklingen gefunden
  • Polizei sucht Zeugen im Kölner Norden

Ein Hund hatte eine gefährliche Frikadelle bereits im Maul. Die Halterin konnte ihren Hund im letzten Moment vor schweren Verletzungen bewahren. Sie holte den messerscharfen Hundeköder noch rechtzeitig aus dem Maul ihres Hundes.

Die alarmierte Polizei fand in einem Waldstück an der Schloss-Arff-Straße noch weitere Köder mit Rasierklingen.

Spaziergängerin warnt Hundehalterin

Die 28-jährige Hundehalterin war am Samstagmorgen (27.10.2018) mit ihrem Hund spazieren gegangen, als sie eine andere Frau vor den Ködern warnte. Schon wenig später hatte ihr Hund einen Köder gewittert und ins Maul genommen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Wer jemanden beobachtet hat, der die gefährlichen Köder ausgelegt haben könnte, soll sich bei der Kölner Polizei melden.

Stand: 29.10.2018, 08:51