Radschnellweg zwischen Krefeld und Mönchengladbach?

Ein Fahrradfahrer auf einer für Radfahrer gekennzeichneten Strasse

Radschnellweg zwischen Krefeld und Mönchengladbach?

  • Schnelles Radeln auf ehemaligem Bahndamm
  • Strecke von Krefeld nach Mönchengladbach
  • Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben

Ein Radschnellweg zwischen Krefeld und Mönchengladbach könnte bald auf einer ehemaligen Bahntrasse entstehen. Wie am Montag (27.05.2019) bekannt gegeben wurde, soll eine Machbarkeitsstudie jetzt herausarbeiten, wie die 18 Kilometer lange Strecke aussehen könnte.

Trasse ist vier Meter breit

Auftraggeber sind neben der Deutschen Bahn der Kreis Viersen sowie die Städte Willich, Krefeld und Mönchengladbach. Die vier Meter breite Trasse auf einem stillgelegten Bahndamm verläuft von Krefeld über Willich bis nach Mönchengladbach. An der Strecke liegen einige Gewerbegebiete mit mehr als 1.200 Betrieben.

Studie soll Anfang 2020 fertig sein

In Willich wird ein Teilstück der Trasse - der sogenannte Alleenradweg - schon heute von Schülern und Pendlern als Radweg genutzt. Die Studie soll Anfang kommenden Jahres fertig sein. Langfristig ist sogar daran gedacht, die Radverbindung bis nach Duisburg zu verlängern.

Stand: 28.05.2019, 06:54