Kreis Viersen will Radverkehr fördern

Eine Radfahrerin steht auf der Straße, neben ihr fahren Autos vorbei.

Kreis Viersen will Radverkehr fördern

  • Radverkehr im Kreis soll attraktiver werden
  • Planungsbüro soll Konzept erstellen
  • Bürger können sich beteiligen

Der Kreis Viersen will das Fahrrad als Verkehrsmittel für die Bürger attraktiver machen. Entsprechende Pläne stellt der Kreis am Donnerstag (04.10.2018) vor. Demnach soll ein Planungsbüro in den nächsten Monaten ein Radverkehrskonzept erarbeiten. Die Bürger können über ein Online-Portal ihre Ideen und Vorschläge einbringen.

Lücken schließen und Strecken sanieren

Wo müssen noch Lücken im Radwegenetz geschlossen werden, gibt es Möglichkeiten für Radschnellwege, wo sollten Strecken saniert werden? Diese Fragen soll das künftige Radverkehrskonzept beantworten. Ziel ist dabei auch, die Menschen zu animieren, häufiger das Rad zu nutzen.

Bessere Anbindung an ÖPNV

Erreicht werden könnte dies zum Beispiel durch eine bessere Anbindung an den ÖPNV, möglicherweise auch mit abschließbaren Radboxen an Bahnhöfen. Laut einer Haushaltsbefragung des Kreises fährt zwar jeder Fünfte gerne mit dem Rad. Viele nutzen aber trotzdem selbst für kurze Strecken häufig das Auto.

Wie Städte ihren Radverkehr planen

WDR 5 Leonardo - Hintergrund 25.05.2018 10:05 Min. WDR 5

Download

Stand: 04.10.2018, 07:46

Weitere Themen