Kreis Viersen: Bis zu 28 Tage Quarantäne

Quarantäne-Stempel

Kreis Viersen: Bis zu 28 Tage Quarantäne

Wer im Kreis Viersen mit einem an Corona erkrankten Menschen zusammenwohnt, muss für bis zu 28 Tage in Quarantäne bleiben.

Diese besonders lange Quarantänezeit wird verhängt, wenn sich die Haushaltsmitglieder von dem Infizierten nicht isolieren können.

Der Kreis begründet die strenge Vorgehensweise auch mit den Virusmutationen. Knapp die Hälfte aller aktuell Infizierten im Kreis Viersen trägt eine Mutante in sich. Insbesondere die ansteckendere südafrikanische Mutation kommt hier häufiger vor als in umliegenden Städten und Kreisen.

Außerdem orientiert sich das Gesundheitsamt dabei laut einer Sprecherin an aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts. Schon im vergangenen Jahr sei diese lange Quarantäne bereits regelmäßig angeordnet werden.

Das NRW-Gesundheitsministerium bestätigte auf WDR-Anfrage, dass die Entscheidung über diese Maßnahme bei den Landkreisen und kreisfreien Städten liegt.

Stand: 07.04.2021, 19:16