Auto rast bei Pulheim in Gegenverkehr

Pulheim: Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Auto rast bei Pulheim in Gegenverkehr

  • Frontalzusammenstoß auf B59
  • Fünf Verletzte bei Pulheim
  • 60-Jähriger fuhr in Gegenvekehr

Auf der B59 bei Pulheim im Rhein-Erft-Kreis sind am Sonntagnachmittag (20.01.19) fünf Menschen bei einem Frontalzusammenstoß verletzt worden, drei von ihnen schwer.

Pulheim: Fünf Verletzte bei Unfall

Frontalzusammenstoß

Verursacher ist laut Polizei ein 60-jähriger Mann aus Mönchengladbach. Er soll auf seiner Fahrt von Köln in Richtung Grevenbroich die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben. Der Kombi streifte zunächst einen Pkw und geriet dann auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr der Mann ungebremst in ein entgegenkommendes Auto.

Hatte der 60-Jährige einen Herzinfarkt?

Der 60-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik von Köln-Merheim geflogen. Alle anderen Unfallbeteiligten wurden in die Kölner Uniklinik und in die Krankenhäuser von Frechen und Bergheim gebracht. Nach bislang unbestätigten Angaben soll der 60-Jährige vor dem Unfall einen Herzinfarkt erlitten haben.

Stand: 21.01.2019, 06:33

Weitere Themen