Landgericht Bonn: Prozess um Hehler-Bande beginnt

Angeklagte mit Verteidigern im Gerichtssaal.

Landgericht Bonn: Prozess um Hehler-Bande beginnt

Vor dem Landgericht müssen sich am Mittwoch (03.06.2020) ab 14 Uhr ein Vater und zwei seiner Söhne wegen Hehlerei und Urkundenfälschung verantworten. Laut Staatsanwaltschaft haben sie unter anderem die Papiere von gestohlenen Luxus-Autos gefälscht.

Ein dritter Sohn, der ebenfalls auf der Anklagebank sitzen sollte, befindet sich zur Zeit in Kasachstan und konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht nach Bonn reisen. Das Strafverfahren gegen ihn wird abgetrennt und demnächst separat verhandelt.

Der Vater ist laut Anklage führendes Mitglied einer international agierenden Bande, der auch die Söhne angehören. Die Gruppe soll europaweit Luxus-Autos im Wert von mehreren 100.000 Euro gestohlen oder unterschlagen und sie dann weiterverkauft haben.

Laut Anklageschrift sollen die Männer insgesamt 38 Autos – darunter zwei Porsche, mehrere BMW und teure SUVs – in die Ukraine gebracht und dort die Fahrzeugnummern verändert haben. Zurück im Rheinland  - so der Vorwurf - haben Vater und Söhne die Autos mit gefälschten Papieren bei verschiedenen Straßenverkehrsämtern angemeldet.

Stand: 03.06.2020, 15:20

Weitere Themen