42 Straftaten in sieben Monaten: Prozessbeginn am Bonner Landgericht

Der angeklagte 26-Jährige steht neben seinem Anwalt am Bonner Landgericht.

42 Straftaten in sieben Monaten: Prozessbeginn am Bonner Landgericht

Von Christoph Hensgen

Schwerer Diebstahl, Sachbeschädigung, Unfallflucht, Fahren ohne Führerschein.

Am Dienstagmorgen muss sich ein junger Mann vor dem Landgericht verantworten, der innerhalb weniger Monate 42 Straftaten begangen haben soll.

Mehrfacher Autodiebstahl und Fahrerflucht

Der Hauptvorwurf der Staatsanwaltschaft: Der 26-Jährige soll neun Autos gestohlen und mit ihnen Spritztouren unternommen haben – obwohl er gar keinen Führerschein besitzt. Später soll er die Pkw mit leerem Tank einfach am Straßenrand abgestellt haben. Mit einem der Wagen baute er laut Anklage einen schweren Unfall und machte sich zu Fuß aus dem Staub.

Urteil Anfang Dezember erwartet

Weil er auf seinen Spritztouren gleich mehrmals geblitzt wurde, kam die Polizei dem Mann auf die Schliche. Er soll außerdem mehrere Autos aufgebrochen und daraus Wertgegenstände entwendet haben. Ein Urteil wird Anfang Dezember erwartet.

Stand: 27.10.2020, 10:18