Eltern fordern Schadenersatz für Quarantäne ihrer fünfjährigen Tochter

Stand: 30.03.2022, 15:58 Uhr

28 Tage Corona-Quarantäne hätten bei ihrer Tochter schwere seelische Schäden verursacht. Deswegen fordert ein Neusser Elternpaar ab Mittwoch vor dem Düsseldorfer Landgericht Schadenersatz.

Drei Mal musste die fünfjährige Tochter nach einem mutmaßlichen Kontakt zu einem coronapositiven Kita-Kind im Frühjahr 2021 in häusliche Quarantäne. Zu Unrecht, meinen die Eltern. Das Kind habe trotz wiederholt negativer PCR-Tests gesund zu Hause bleiben müssen.

Viele Tränen, viel Streit - Eltern kritisieren psychische Belastung

Die Eltern argumentieren in ihrer Klage, das Mädchen habe während der Quarantäne schwere seelische Schäden erlitten. Die 36-jährige Mutter, die ihren Namen nicht nennen möchte, sagte im Interview mit dem WDR: "Sie war für fast 30 Tage zu Hause weggesperrt. Durfte nicht raus, dufte nicht zu Großeltern, ihre Freunde besuchen. Sie hat viel geweint. Es war eine sehr emotionale Zeit, eine sehr psychisch belastende Zeit für uns alle." Auch mit der älteren Schwester habe es viel Streit in der Zeit gegeben.

Eine Hand hält einen Corona Schnelltest

Das Elternpaar aus Neuss fordert jetzt eine Entschädigung von 250 Euro pro Tag - insgesamt 7.000 Euro. Ein Gutachten eines Psychiaters oder Psychologen konnten die Eltern nicht vorweisen.

Kaum Chancen auf geforderten Schadenersatz

Nach Äußerungen des Gerichts am ersten Prozesstag stehen die Chancen der Eltern, den geforderten Schadensersatz zu bekommen, wohl eher schlecht. Die Richterin betonte, bei der Fünfjährigen habe Ansteckungsverdacht bestanden. Daher sei die Quarantäne zu Recht vom Rhein-Kreis Neuss angeordnet werden. Dass die PCR-Tests schließlich negativ gewesen seien, spiele nach dem Infektionsschutzgesetz keine Rolle.

Außerdem hätten die Eltern nicht gegen die Stadt Neuss, sondern den Kreis klagen müssen, der die Maßnahmen verhängt habe. Das Urteil wird Mitte Mai erwartet.

Die WDR Lokalzeit aus Düsseldorf berichtet am 30. März 2022 ab 19.30 Uhr zu dem Thema.