Prozess: Mordversuch an Prostituierter in Düsseldorf

Symbolbild Prostitution

Prozess: Mordversuch an Prostituierter in Düsseldorf

  • Prozessbeginn um Mordversuch
  • 24-Jähriger hätte Prostituierte nicht bezahlen können
  • Der Freier stellte sich der Polizei

Ab Donnerstag (04.10.2018) startet der Prozess um einen Mann aus Düsseldorf, der versucht haben soll, eine Prostituierte umzubringen. Die Tat geschah bereits im April 2018.

Laut Anklage hatte der 24-Jährige die Frau in ihr Badezimmer gelockt, von hinten mit einem Messer angegriffen und verletzt, da er sie offenbar nicht bezahlen konnte. Dies wird von der Staatsanwaltschaft als heimtückischer Mordversuch gewertet.

Mann stellte sich freiwillig

Der junge Mann stellte sich nach der möglichen Tat auf einer Polizeiwache im Hauptbahnhof und berichtete von der Attacke. Die Frau wurde verletzt, aber nicht in Lebensgefahr vorgefunden.

Der Verteidiger des Angeklagten wollte keine Stellung zu den Vorwürfen nehmen. Das Gericht hat für den Prozess fünf Verhandlungstage angesetzt.

Stand: 04.10.2018, 06:00

Weitere Themen