Betrugsprozess in Duisburg

Betrugsprozess in Duisburg

Vor dem Landgericht Duisburg beginnt am Freitag (11.01.2019) ein Prozess gegen eine mutmaßliche Betrügerbande. Unter den Angeklagten sind auch vier Frauen aus Düsseldorf, Gelsenkirchen und Oberhausen.

Nach Überzeugung der Ermittler haben sich die sechs Angeklagten unter anderem falsche Ausweise besorgt und damit Bankkonten eröffnet. Per EC-Karte sollen sie dann Geld abgehoben oder Waren bezahlt haben.

35.000 Euro Schaden

In vielen Fällen wurden die Konten zwar nach ein paar Tagen gesperrt. Insgesamt entstand laut Anklage trotzdem ein Schaden von rund 35.000 Euro. Den Angeklagten drohen mehrere Jahre Gefängnis.

Stand: 11.01.2019, 12:07

Weitere Themen