Anwohner gegen Stromleitungen in Pulheim

Netzausbau in Pulheim-Geyen

Anwohner gegen Stromleitungen in Pulheim

  • Anwohner in Geyen gegen "Superstrom"
  • Trasse soll durch Wohnsiedlung verlaufen
  • Anwohner fürchten Gesundheitsschäden

In Pulheim-Geyen sorgt eine geplante Trasse mit Stromleitungen für heftige Kritik bei Anwohnern, denn durch den Ort sollen Stromleitungen mit sehr viel mehr Strom als in der Vergangenheit üblich verlaufen.

Klage gegen Bund in Geyen geplant

Die Anwohner sorgen sich um ihre Gesundheit und wollen, dass der Verlauf der geplanten Trasse geändert wird. Die rund 100 Anwohner bereiten nach eigenen Angaben zur Zeit eine Klage vor, sollte die Bundesnetzagentur an der so genannten Stromautobahn durch Pulheim-Geyen festhalten.

Netzausbau in Pulheim-Geyen

Netzausbau in Pulheim-Geyen

In Geyen stehen vier hochhaushohe Strommasten bereits mitten in einer Wohnsiedlung. Die Menschen hier haben Angst vor Strahlung und Magnetfeldern. Für die Firma Amprion sind die Sorgen unbegründet.

Mehr Strom aus dem Norden

Es geht um den Ausbau des Stromnetzes in Deutschland. Künftig soll mehr Strom vom Norden in den Süden fließen. Deshalb baut der Netzbetreiber Amprion auf einer Trasse von Stommeln bis nach Bornheim rund 80 Meter hohe Stahlmasten, die mehr Stromleitungen tragen können. Mittlerweile haben die Bauarbeiten Brauweiler und Lövenich erreicht.

Stand: 04.01.2019, 12:00