Krimifestival "Crime Cologne" in Köln

Krimifestival: Mit weisser Kreide wurden die Umrisse eines Opfers auf die Straße gemalt

Krimifestival "Crime Cologne" in Köln

  • Bei "Crime Cologne" lesen Bestsellerautoren
  • Krimifestival an ungewöhnlichen Orten
  • Krimi-Lesungen in Rechtsmedizin oder Stadtbahn

Ab Montag (01.10.2018) treffen sich Topautoren zur "Crime Cologne" am Rhein. Etwa mit der Thriller-Newcomerin aus Irland Olivia Kiernan, die mit ihrem Debütroman "Zu nah" den Leser in die Unterwelt des Internets führt. Joe Bausch, Arzt in einem Knast und "Tatort"-Star, liest aus "Gangsterblues", einem Roman über Häftlinge, die in der Zelle viel Zeit haben, sich mit ihren Taten auseinander zu setzen.

Krimifestival in der Rechtsmedizin

Plakat zur Crime Cologne

Vom 1. bis zum 7. Oktober 2018 läuft die "Crime Cologne"

Ungewöhnliche Orte für Lesungen sind bei der "Crime Cologne" an der Tagesordnung. Schon der Treffpunkt in der Rechtsmedizin mag zu mancher Gänsehaut führen. Dort berichten der Arzt Professor Klaus Püschel und Gerichtsreporterin Bettina Mittelacher von unglaublichen aber wahren Fällen aus ihrem Berufsleben. Der österreichische Bestsellerautor Thomas Raab stellt seinen neuen Krimi "Walter muss weg" im Bestattungshaus Kuckelkorn vor. Und in der Krimibahn der Kölner Verkehrs-Betriebe gibt´s Hochspannung mit Blick aufs kölsche Panorama wenn Linus Geschke das "Lied der toten Mädchen" anstimmt.

Auch der Erfinder der Köln-Krimis macht mit

Krimis auf der Crime Cologne

Zwischen "Tödlicher Klüngel" und "Melatenblond" liegen 34 Jahre

Die Liste der Lesungen mit prominenten Autoren ist lang. Ein Wiedersehen gibt es mit Christoph Gottwald, der 1984 mit seinem ersten Kriminalroman "Tödlicher Klüngel" den Grundstein legte für die so erfolgreichen Köln- und Regionalkrimis. Er präsentiert seinen neuesten Krimi "Melatenblond".

Stand: 01.10.2018, 10:08

Weitere Themen