Moers: Polizei sucht Zeugin von mutmaßlichem Autorennen

Moers: Polizei sucht Zeugin von mutmaßlichem Autorennen

  • 43-Jährige stirbt nach mutmaßlichem Autorennen
  • Ermittler hoffen auf wesentliche Informationen einer Zeugin
  • Unfallfahrer sitzt bereits in Untersuchungshaft

Gut zwei Wochen nach dem mutmaßlichen illegalen Autorennen in Moers sucht die Polizei weiter nach einer wichtigen Zeugin. Die Beamten haben am Mittwoch (08.05.2019) einen Aufruf gestartet: Die Zeugin soll das vermeintliche Rennen am Ostermontag (22.04.2019) gesehen haben.

Ermittler hoffen auf "wesentliche Informationen"

Viele Ersthelfer und Hinweisgeber hätten die Ermittler bereits vernommen, heißt es in der Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Man gehe aber davon aus, dass die Zeugin noch weitere "wesentliche Informationen für das Verfahren" geben könne.

Nach bisherigen Ermittlungen soll eines der beiden beteiligten Fahrzeuge auf der Spur des Gegenverkehrs unterwegs gewesen und mit hoher Geschwindigkeit gegen den Wagen einer 43-Jährigen geprallt sein. Die Frau starb wenige Tage später in einem Krankenhaus an ihren Verletzungen.

Die beiden Verdächtigen waren nach dem Unfall geflohen. Die Polizei konnte sie erst Tage nach dem Unfall ermitteln – auch mit Hilfe eines Fahndungsfotos des mutmaßlichen Unfallfahrers. Der 21-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Stand: 08.05.2019, 16:17