Polizisten in NRW sind besonders sportlich

Innenminister Reul mit einigen der Geehrten Polizisten in Uniform

Polizisten in NRW sind besonders sportlich

Von Dietrich Sondermann

  • Geehrte sind auch international erfolgreich
  • Sport im Polizeidienst ist gut machbar
  • Teamplayer erfolgreich im Beruf und im Sport

NRW-Innenminister Herbert Reul hat am Dienstag (02.04.2019) 50 Polizistinnen und Polizisten geehrt. Sie alle haben im vergangenen Jahr hervorragende Leistungen als Sportler gezeigt. In vielen Disziplinen haben sie sich bundes-, landes- und sogar weltweit Anerkennung und Siege erkämpft. Zum Beispiel die Polizeioberkommissarin Lisa Brömmel von der Kreispolizeibehörde Wesel. Die Radsportlerin holte bei den europäischen Polizeimeisterschaften in Belgien gleich drei goldene Medaillen. Diese Leistung brachte ihr den Titel als Polizeisportlerin des Jahres 2018 ein.

Ausdauer über Jahre

Bester Mann in dieser Kategorie wurde Thomas Rueter gekürt. Der Polizeioberkommissar aus Essen ist seit mehr als zehn Jahren ein sehr erfolgreicher Schwimmer und holte auch im letzten Jahr etliche Titel bei verschiedenen Wettkämpfen. Die Auszeichnung 'Polizeisportler des Jahres' hatte er vor zehn Jahren sogar schon einmal gewonnen.

Polizeisportlerehrung 00:27 Min. Verfügbar bis 02.04.2020

Das Team zählt

In seiner Ansprache betonte Reul, dass für Polizisten und für Sportler die Grundlagen des Erfolges die gleichen sind: Nur wer ein guter Teamplayer sei, schaffe es auch an die Spitze. Und genau das brauche es auch im Berufsalltag der Polizisten: Zum Beispiel bei der Aufklärung einer Straftat, wenn alle Fachbereiche gut zusammenarbeiten müssen.

Dienst und Sport gut vereinbar

Für viele Polizisten ist der Job auch eine optimale Möglichkeit, ihre Leidenschaft für den Sport unter einen Hut zu kriegen. So wie bei Annalena Diks aus Bonn. Sie ist Kommissaranwärterin und arbeitet im Polizeipräsidium Bonn. Diks spielt Badminton auf hohem Niveau in Bonn-Beuel. Für sie ist der Arbeitsplatz in Bonn und die Nähe zu ihrem Verein eine ideale Voraussetzung für weitere Erfolge - sowohl im Beruf als auch auf dem Sportplatz.

Stand: 02.04.2019, 15:20