Razzia gegen Menschenhandel in mehreren NRW-Städten

Razzia in Mönchengladbach

Razzia gegen Menschenhandel in mehreren NRW-Städten

  • Polizei durchsucht Massagestudio in Mönchengladbach
  • Menschenhandel im Zusammenhang mit Prostitution
  • Vier Verhaftungen, acht vorläufige Festnahmen
  • Durchsuchungen auch in Köln, Bonn, Dortmund und Essen

In mehreren NRW-Städten ist die Bundespolizei am Dienstag (23.06.2020) gegen mutmaßlichen Menschenhandel im Zusammenhang mit Prostitution vorgegangen.

Nach Angaben der Polizei sollen die Tatverdächtigen zu einem Ring chinesischer Menschenhändler gehören. Der Gruppierung wird vorgeworfen, in mindestens zehn Fällen chinesische Prostituierte per Flugzeug aus China und Spanien in das Bundesgebiet eingeschleust zu haben.

Mehrere Festnahmen

Die Polizei hat mehrere Objekte im Rotlichtmilieu durchsucht, unter anderem in Mönchengladbach, Essen, Dortmund, Köln und Bonn. Dabei wurden vier Haftbefehle vollstreckt, davon einer in Mönchengladbach, zwei in Essen und einer in Niedersachsen. Alle vier sind chinesische Staatsbürger. Der Haupttäter soll in Essen wohnen.

Darüber hinaus wurden acht mutmaßlich unerlaubt eingereiste Frauen vorläufig festgenommen. Davon vier in Mönchengladbach, und jeweils zwei in Essen und Dortmund. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Prostituierte handelt.

Sex in Wohnungen

Die Frauen sollen in angemieteten Wohnungen ohne behördliche Erlaubnis sexuelle Handlungen angeboten haben. Die Hauptbeschuldigten sollen für die gesamte Organisation von Reise, Einreise, Aufenthalt, Unterbringung bis hin zur Vermittlung, Buchhaltung und Abrechnung verantwortlich sein.

Die Polizei konnte umfangreiche Beweismittel wie Mobiltelefone, Laptops und Unterlagen sicherstellen. Zudem wurden 15.000 Euro Bargeld beschlagnahmt.

Die Bundespolizei führt das Ermittlungsverfahren seit Sommer 2019 im Auftrag der Staatsanwaltschaft Aachen. Vermutete Straftatbestände sind die gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusung von Ausländern , Zuhälterei, Zwangsprostitution und das Veruntreuen von Lohn.

Razzia gegen Menschenhandel

00:34 Min. Verfügbar bis 23.06.2021

Stand: 23.06.2020, 13:56