Europa-League-Spiel: Polizeikontrollen rund um Aachen

Europa-League-Spiel: Polizeikontrollen rund um Aachen

Europa-League-Spiel: Polizeikontrollen rund um Aachen

  • Polizei kontrolliert Fußballfans
  • Beamte haben Autos und Busse aus Belgien im Visier
  • Lüttich-Fans nutzen zum Teil Schleichwege

Vor dem Europa-League-Spiel gegen Lüttich am Donnerstagabend (24.10.2019) in Frankfurt gibt es rund um Aachen umfangreiche Polizeikontrollen. Unter anderem werden Busse bei der Einreise von Belgien nach Deutschland kontrolliert.

Pyrotechnik sichergestellt

Seit dem Morgen werden Autos und Reisebusse unter anderem von der Autobahn 44 abgeleitet und auf dem THW-Gelände in Aachen-Brand genauer untersucht. Dabei finden laut Bundespolizei auch intensive Personenkontrollen statt.

Mittlerweile wurde erste Pyrotechnik sichergestellt. Gegen die Besitzer wurden Strafverfahren eingeleitet und Einreiseverbote verhängt. Einige Lüttich-Fans waren bereits in der Vergangenheit auffällig und haben deshalb ein Stadionverbot. Sie versuchen jetzt über Schleichwege und mit Reisebussen zum Spiel nach Frankfurt zu gelangen, so die Bundespolizei.

Polizeikontrollen wegen Europa-League Spiel

00:31 Min. Verfügbar bis 24.10.2020

Stand: 24.10.2019, 13:02