Saunaclub-Brand in Hamminkeln: Polizei fasst Verdächtigen

Die Feuerwehr im nächtlichen Einsatz am brennenden Saunaclub

Saunaclub-Brand in Hamminkeln: Polizei fasst Verdächtigen

  • Mann stirbt bei Saunaclub-Brand in Hamminkeln
  • Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter aus Kreis Wesel
  • Haftbefehl wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge

Nach dem tödlichen Feuer in einem Hamminkelner Saunaclub hat die Polizei einen 42-jährigen Mann aus dem Kreis Wesel am Mittwoch (17.07.2019) festgenommen. Er steht im Verdacht, das Feuer in der Nacht zu Sonntag (14.07.2019) gelegt zu haben. Dabei war ein 64-jähriger Niederländer ums Leben gekommen.

Entscheidender Hinweis von Taxiunternehmen

Bereits am Dienstag (16.07.2019) verkündeten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung, dass das Feuer nach Ansicht der Sachverständigen vor Ort "eindeutig" auf Brandstiftung zurückzuführen ist.

Überwachungsvideos gaben den Polizisten schließlich erste Hinweise auf den zunächst unbekannten Verdächtigen, hieß es am Donnerstag (18.07.2019) weiter. "Ein entscheidender Tipp zur Identifizierung des Verdächtigen kam dann von einem Taxiunternehmen", sagten die Beamten weiter.

In seiner Vernehmung hat sich der Verdächtige laut Polizei bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Ein Haftrichter habe bereits Haftbefehl wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge erlassen. Die Ermittler suchen weiter nach Zeugen.

Stand: 18.07.2019, 16:03