Hilden statt Honululu: Kreis Mettmann wirbt für Urlaub zu Hause

Plakate in Mettmann

Hilden statt Honululu: Kreis Mettmann wirbt für Urlaub zu Hause

  • "Mettmann statt Mallorca", "Langenfeld statt Lissabon", "Heiligenhaus statt Helsinki"
  • So wirbt der Kreis Mettmann für Urlaub in der Region
  • Plakate im gesamten Kreisgebiet ausgestellt

"Ratingen statt Rimini, Monheim statt Monaco, Hilden statt Honolulu": Der Kreis Mettmann wirbt mit einer Kampagne für Urlaub in der Region statt an fernen Urlaubsorten.

Kampagne "Neandertal statt anderswo"

Die Kampagne heißt "Neandertal statt anderswo". Im gesamten Kreisgebiet sind Plakate ausgestellt, die Lust auf einen alternativen Urlaub in der eigenen Region machen sollen. Weitere Beispiele sind: "Mettmann statt Mallorca, Langenfeld statt Lissabon oder Heiligenhaus statt Helsinki".

Surfen in Langenfeld

Der Kreis empfiehlt zum Beispiel, den Waldkletterpark Velbert-Langenberg zu erkunden oder in Langenfeld surfen zu gehen. Dort sind heute (09.07.2020) mehrere Surfer im Wasser - trotz 18 Grad und grauem Himmel. Dafür stimme die Wassertemperatur. "Im Atlantik ist es kälter," erzählt etwa Surferin Nina. "Langenfeld ist eine sehr gute Alternative."

Weitere Ausflugsziele für den Sommer

Mettmann Plakataktion

Plakat mit Aufschrift: "Haan statt Havanna"

Der Kreis Mettmann weist noch auf weitere Ziele hin: Am Blauen See in Ratingen zum Beispiel können Besucher Tiere im Märchenzoo besuchen oder die Stadt Monheim mit einer App besichtigen.

Stand: 09.07.2020, 19:28

Weitere Themen