Schleidener Gymnasium wird nach Brandserie erneuert

Schleidener Gymnasium wird nach Brandserie erneuert

  • Wiederaufbau nach Brandserie in Schleiden
  • Schule und Umfeld sollen modernisiert werden
  • Keine konkrete Spur zu Brandstifter

Nach der Brandserie am städtischen Gymnasium in Schleiden soll die Schule unter anderem durch eine neue Aula modernisiert werden. Das hat der Stadtrat gestern (20.12.2018) beschlossen.

Die neue Aula am Johannes-Sturmius-Gymnasium soll eine moderne Bürgerhalle werden. Geplant sind auch Verbesserungen in der Stadtbibliothek, die in der Schule untergebracht ist. Das gesamte Umfeld der Schule soll aufgewertet werden. So ist vorgesehen, dass der kleine Vorhof der Schule zu einer großen Begegnungszone wird. Die Stadt Schleiden will sich für das Bauvorhaben um Geldmittel aus einem NRW-Förderprogramm bewerben. Sie hofft, dass das Land 90 Prozent der Kosten von mehr als 3,5 Millionen Euro übernimmt. Bis August 2020 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Durch die Brandserie am Schleidener Gymnasium im November und Dezember waren große Teile der Schule zerstört worden. Trotz zahlreicher Hinweise und Bilder einer Überwachungskamera konnte bislang kein Täter überführt werden. Die Polizei fahndet weiter nach dem Brandstifter.

Stand: 21.12.2018, 11:46