Düsseldorfs OB Geisel zieht Bilanz nach 5 Jahren Amtszeit

Oberbürgermeister Thomas Geisel steht an einem Podium.

Düsseldorfs OB Geisel zieht Bilanz nach 5 Jahren Amtszeit

Von Thorsten Lenze

  • Geisel zieht Bilanz
  • Wohnungsversprechen gehalten
  • Stadt Düsseldorf: Schuldenfrei und finanzstark

Der Wahlkampf in Düsseldorf ist eingeläutet: Der amtierende Oberbürgermeister Thomas Geisel will im kommenden Jahr wiedergewählt werden. Am Montag (02.09.2019) bei einer Pressekonferenz hob er seine politischen Erfolge hervor.

Wohnungsversprechen und Verkehrswende

Im Fokus standen die Investitionen in Wohnen, Verkehr, Schule, Kultur und Bäder. Allein im Schulbau seien über 840 Millionen Euro investiert worden, alle Schulen seien inzwischen mit W-Lan ausgestattet. Beim Wohnungsbau sei das selbstgesteckte Ziel von jährlich 3000 neuen Wohnungen erreicht worden, erklärte Geisel vor Journalisten.

Das Stadtoberhaupt sprach auch die Verkehrswende an: In seiner Amtszeit seien die Investitionen in die Rheinbahn deutlich erhöht worden, neue Busse und Bahnen seien bereits angeschafft oder ausgeschrieben worden. Auch die geplante Anbindung des Flughafens an das U-Bahn-Netz und die umstrittenen Umweltspuren seien Ergebnis seiner Politik.

Anstrengende und schöne Jahre

Trotzdem sei die Stadt so schuldenfrei und finanzstark wie nie. Geisel zog auch eine persönliche Bilanz: "Das waren die anstrengendsten, aber auch schönsten fünf Jahre meines Lebens." Er will deshalb im kommenden Jahr zur OB-Wahl wieder antreten.

Die CDU als größte Oppositionspartei im Düsseldorfer Stadtrat wollte sich heute nicht äußern. Die Abrechnung mit Geisels Politik wird für die Haushaltssitzung Ende des Jahres erwartet. 

Stand: 02.09.2019, 16:20