Giftpilz befällt Bäume in Meerbusch und Jülich

Zu sehen ist ein Baum, dessen Rinde sich ablöst.

Giftpilz befällt Bäume in Meerbusch und Jülich

  • Ahornbäume von Pilz befallen
  • Rußrindenkrankheit lässt Bäume sterben
  • Gefahr durch Sporen auch für Menschen

In Meerbusch und Jülich hat die Rußrindenkrankheit hunderte Bäume befallen. Sie müssen nun gefällt werden. Wenn Menschen die Pilzsporen einatmen, kann dies zu heftigen allergischen Reaktionen führen.

Durch die Rußrindenkrankheit, die vor allem Ahornbäume befällt, sterben diese unaufhaltsam ab. In Meerbusch hat sich der Giftpilz in einem kleinen Waldstück in Lank-Latum ausgebreitet. Etwa achtzig Bäume müssen hier gefällt werden.

Welche Baumart stirbt als nächstes aus?

WDR 5 Leonardo - Hintergrund 13.10.2016 09:39 Min. Verfügbar bis 12.10.2021 WDR 5

Download

Rußrindenkrankheit auch für Menschen gefährlich

Die Stadt warnt Waldbesucher dort mit Hinweisschildern: "Durch einen intensiven Kontakt mit den Pilzsporen kann es bei Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen oder einer allergischen Vorbelastung zu einer Entzündung der Lungenbläschen kommen."

Der Stamm eines von der Rußrindenkrankheit befallenen Baums.

Einer der befallenen Bäume in Meerbusch

Gelangen Sporen in die Atemwege können Symptome wie Reizhusten, Fieber, Atemnot und Schüttelfrost auftreten. Spaziergänger sollten daher jegliche Berührung mit den kranken Bäumen vermeiden.

Wie erkennt man befallene Bäume?

Ist ein Baum von der Rußrindenkrankheit befallen, bilden sich direkt unter der Rinde Sporen und das vom Pilz befallene Holz verfärbt sich schwarz. Schließlich platzt die Rinde ab. Auslöser für die Verbreitung der Krankheit war der extrem heiße und trockene Sommer im vergangenen Jahr.

Baumkrankheit breitet sich aus

Baumfällung nach Rußrindenkrankheit in Jülich

In Jülich müssen hunderte Bäume gefällt werden.

Im Jülicher Westen sind insgesamt 600 Bäume befallen. 100 werden noch am Donnerstag (21.03.2019) gefällt, die restlichen 500 in der kommenden Woche. Es ist nicht der erste Befall dieser Art in der Stadt – in den vergangenen Wochen wurden bereits etliche Ahornbäume gefällt. Ein Waldstück im Norden Jülichs musste komplett gerodet werden.

Die Rußrindenkrankheit sorgt nicht nur in NRW für Probleme: Etwa in Leipzig musste aufgrund eines befallenen Ahornbaums der Hof einer Grundschule teilweise gesperrt werden.

Stand: 21.03.2019, 13:05