Para-Eishockey auch in Düsseldorf

Para-Eishockey Norwegen gegen Schweden

Para-Eishockey auch in Düsseldorf

  • Erstes Team an Rhein und Ruhr
  • Stadt und DEG stellen Pläne vor
  • Wöchentliches Training

In Düsseldorf soll auf absehbare Zeit ein Para-Eishockey-Team entstehen. Dazu stellen die Stadt und der Eishockey-Klub Düsseldorfer EG am Montag (01.04.2019) ihre Pläne vor. Es wäre das erste Para-Eishockey-Team an Rhein und Ruhr. Initiator der Idee ist Christian Jaster, der aus Düsseldorf-Urdenbach stammt und zuletzt mit einer Para-Eishockey-Mannschaft aus dem Bergischen zweimal deutscher Meister geworden ist.

Schlitten statt Schlittschuhe

Die Sportart ähnelt dem Eishockey und wird vor allem von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen gespielt. Die bewegen sich anstatt auf Schlittschuhen auf kleinen Schlitten mit zwei kleinen Schlägern fort. Bereits seit Anfang des Jahres gibt es ein wöchentliches Training im alten Eisstadion der DEG an der Brehmstraße. Stadt und Klub wollen nun den Aufbau eines eigenen Teams unterstützen.

Stand: 01.04.2019, 07:00