Grünes Licht für Rinder-Transport nach Marokko

Grünes Licht für Rinder-Transport nach Marokko

Eine Troisdorfer Spedition darf am Freitag nach längeren Unstimmigkeiten nun doch 66 trächtige Rinder nach Marokko transportieren. Das OVG Münster hatte am Donnerstagabend einem Eilantrag der Spedition stattgegeben.

Sowohl der Rhein-Sieg-Kreis als auch das Verwaltungsgericht hatten zuvor den Transport untersagt, weil das Wohl der Tiere in Marokko nicht sicher sei.

Dieser Sichtweise schlossen sich die Richter nicht an. Sie erläuterten, dass es dafür eine konkrete Gefahr brauche, die aus ihrer Sicht nicht vorliege.

Stand: 11.12.2020, 13:59

Weitere Themen