Open-Air-Gelände für Düsseldorf: Bürger sollen mitmachen

Open-Air-Gelände für Düsseldorf: Bürger sollen mitmachen

  • Neuer Anlauf für Open-Air-Gelände an der Düsseldorfer Messe
  • Bürger sollen umfangreich beteiligt werden
  • Pläne für Ed Sheeran-Konzert waren gescheitert

Die Stadt Düsseldorf will bei ihrem neuen Anlauf für eine Open-Air-Konzertfläche an der Messe die Bürger deutlich stärker einbeziehen. Am Dienstag (29.01.2019) stellt sie dazu ein neues Konzept vor.

Im Frühjahr sollen Experten über Themen wie Verkehr und Umweltschutz informieren, dabei können Bürger dann Anregungen geben. Später will die Stadt dann weiter laufend über die Pläne informieren, mit Veranstaltungen, Ortsterminen und einer eigenen Internetseite.

Eine bessere Bürgerbeteiligung und die gründliche Prüfung aller Fragen war die klare Forderung des Rats, als der im Herbst 2018 grünes Licht für einen neuen Anlauf gegeben hatte. Im Sommer waren erste Pläne für eine große Konzertfläche an der Messe vorerst gescheitert.

Ein für Juli geplantes Konzert von Ed Sheeran wurde kurzfristig abgesagt. Es gab Bedenken bezüglich des kurfristig erarbeiteten Verkehrs- und Sicherheitskonzepts. Naturschützer hatten zudem gegen die Fällung von Bäumen für das Open-Air-Gelände protestiert.

Stand: 29.01.2019, 10:04