Falsche "moralische" Strafzettel im Oberbergischen

Gefälschte Knöllchen in Oberberg Lokalzeit Bergisches Land 23.10.2019 02:23 Min. Verfügbar bis 23.10.2020 WDR Von Rüdiger Knössl

Falsche "moralische" Strafzettel im Oberbergischen

  • Vermeintliche Knöllchen hingen an großen Autos
  • Halter werden darin als "egoistisch" beschimpft
  • Kreisverwaltung will Anzeige erstatten

In Engelskirchen und Gummersbach sind vermeintliche Strafzettel an großen Autos aufgetaucht. In dem Schreiben werden die Autobesitzer angegriffen: Ihre Autos seien für den Straßenverkehr unangemessen groß, würden zu viel CO2 erzeugen, zu viel Platz und Material verbrauchen. Außerdem seien ihre Autos unfallträchtiger als andere. Deshalb seien die Besitzer egoistisch.

Auf dem Mahnschreiben prangt das Logo des Oberbergischen Kreises, Verfasser ist angeblich der "Klimarat" des Oberbergischen Kreises.

Kreisverwaltung distanziert sich vom "Knöllchen"

Die Verwaltung des Oberbergischen Kreises stellte am Dienstag (22.10.2019) klar, dass es keinen "Klimarat" im Oberbergischen Kreis gebe. Das Logo sei missbräuchlich verwendet worden, und der Kreis sei auch nicht Verfasser des Schreibens.

Die Kreisverwaltung bittet Autofahrerinnen und Autofahrer, die den Brief an ihrem Wagen gefunden haben, sich bei der Bußgeldstelle zu melden. Gegen den Urheber des Schreibens will die Verwaltung Strafanzeige erstatten.

Stand: 22.10.2019, 17:04

Weitere Themen