Oberbergische Kultur-Förderpreise vergeben

Preisträger der Kulturförderung des Oberbergischen Kreises mit Landrat Jochen Hagt in der Mitte

Oberbergische Kultur-Förderpreise vergeben

Von Susanne Lang-Hardt

  • Verleihung im Gummersbacher Kreishaus
  • Künstlerin, Schriftstellerin und Band ausgezeichnet
  • Preis mit 2.500 Euro dotiert

Im Gummersbacher Kreishaus sind am Dienstagabend (19.11.2019) die drei Kultur-Förderpreise vergeben worden. 27 Künstler hatten sich um den mit 2.500 Euro dotierten Preis beworben. Den Hauptpreis erhielt die bildende Künstlerin Manuele Klein aus Engelskirchen. Sie überzeugte die Jury mit ihren schwarz-weiß Kunstwerken. Klein mischt in ihren Arbeiten Fotografie und Malerei und hatte einige ihrer großformatigen Bilder ins Kreishaus mitgebracht.

Preise in weiteren Sparten

Ausgezeichnete Band und im Hintergrund ein Bild der Künstlerin Manuele Klein

Band Tily, im Hintergrund ein Bild der Künstlerin Manuele Klein

In der Sparte Literatur überzeugte die Lindlarer Autorin Kiane L'Azin. Sie schreibt politisch motivierte Kurzgeschichten und ist in regionalen Autorengruppen aktiv. Die Preisträgerin teilt sich den zweiten Platz mit der Gummersbacher Band Tily.

Die vierköpfige Gruppe ist mit deutscher Popmusik erfolgreich und singt selbstironisch über das Leben junger Erwachsener. Sie gab zum Abschluss ein Konzert im Kreishaus. Der Oberbergische Kreis schreibt den nächsten Kulturförderpreis voraussichtlich in zwei Jahren wieder aus.

Stand: 20.11.2019, 12:26