Todesursache nach Tauchunfall in Eschweiler bleibt unklar

Tauchunfall im Blausteinsee

Todesursache nach Tauchunfall in Eschweiler bleibt unklar

Nach dem tödlichen Tauchunfall im Eschweiler Blausteinsee am vergangenen Samstag bleibt die Todesursache vorerst ungeklärt.

Die Obduktion der toten Frau hat keine Aufklärung gebracht, so die Aachener Staatsanwaltschaft am Dienstag (20.08.2019). Die 53 Jahre alte Taucherin war am Samstag (17.08.2019) im Blausteinsee ums Leben gekommen. Sie war mit einem Tauchlehrer und ihrem Sohn in dem Gewässer unterwegs.

2017: Taucher verschwindet bei Übung

Bereits 2017 war ein Taucher am Blausteinsee ums Leben gekommen. Der 56-jährige Dürener war bei einer Gruppenübung plötzlich aus dem Blickfeld der Tauchpartner verschwunden und konnte nicht mehr geortet werden. Erst nach einer fieberhaften Suche wurde der Familienvater gefunden. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Stand: 20.08.2019, 17:57