Kreis Düren: Niederzier auch 2018 höchste Feinstaubwerte

Ein Braunkohlebagger im Tagebau Hambach

Kreis Düren: Niederzier auch 2018 höchste Feinstaubwerte

  • Niederzier mit sehr hoher Feinstaubbelastung
  • Ursache ist der Tagebau Hambach
  • Erhöhtes Risiko bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

In Niederzier bleibt die Feinstaubbelastung weiter hoch. Das belegen aktuelle Daten des Bundes- und Landesumweltamts. Verantwortlich dafür sind die Arbeiten im Tagebau Hambach.

In der Nähe des Tagebaus Hambach zwischen Aachen und Köln werden immer wieder hohe Konzentrationen von Feinstaubpartikeln gemessen. Insgesamt wurde nach Angaben der Umweltämter der Grenzwert an 27 Tagen in 2018 überschritten. Bundesweit gehört Niederzier damit zu den Spitzenreitern. Gesetzlich ist dies allerdings noch im Rahmen, denn der Grenzwert darf jährlich an maximal 35 Tagen überschritten werden. In der Vergangenheit lag Niederzier allerdings mehrfach darüber. Das ist nicht ungefährlich: Menschen, die häufiger hohen Feinstaubkonzentrationen ausgesetzt sind, haben unter anderem ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Stand: 02.01.2019, 15:03