Lebenslange Haft für Mord auf Campingplatz in Niederkrüchten

Im Fall des Campingplatz Mordes von Niederkrüchten wurden nun Mutter und Sohn verurteilt

Lebenslange Haft für Mord auf Campingplatz in Niederkrüchten

  • Angeklagte hat Freund erschlagen
  • Gericht folgt Forderung der Staatsanwaltschaft
  • Bewährungsstrafen für beteiligte Schläger

Im Prozess um den Mord auf einem Campingplatz in Niederkrüchten ist die Angeklagte am Donnerstag (05.09.2019) vom Mönchengladbacher Landgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Gericht folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Der Verteidiger der Angeklagten will das Urteil anfechten.

Ramona K. hat laut Anklage ihren damals 54 Jahre alten Lebensgefährten Roland P. am Abend des 18. Januar 2018 in dessen Wohnwagen in Niederkrüchten erschlagen. Mindestens zwei Mal habe sie mit einem Pflasterstein dem Opfer auf den Kopf geschlagen. Anschließend hat sie laut Anklage Wertsachen mitgenommen, um die Tat wie einen Raubmord aussehen zu lassen. Roland P. starb noch am Tatort.

Angeblich Schläger engagiert

Zuvor sollen bereits zwei Freunde ihres Sohnes den Mann mit einem Teleskopschlagstock zusammgeschlagen haben. Ramona K. habe ihren 22-jährigen Sohn beauftragt, die beiden Männer zu engagieren, um dem Opfer eine "Abreibung" zu verpassen. Die beiden angeheuerten Schläger hatten angegeben, sie wären vom Tatort weggegangen, als Roland P. noch lebte. Von den Tötungsplänen ihrer Auftraggeberin hätten sie nichts geahnt.

Bewährungstrafen für Schläger

Im Fall des Campingplatz Mordes von Niederkrüchten wurden nun Mutter und Sohn verurteilt

Die beiden Freunde wurden am Donnerstag (05.09.2019) wegen gefährlicher Körperverletzung zu Bewährungsstrafen verurteilt. Auch der Sohn erhielt als Anstifter der Tat eine Bewährungsstrafe. Die Staatsanwaltschaft hatte hohe Haftstrafen gefordert. Der Prozess vor dem Landgericht läuft bereits seit einem Jahr. K. hatte das Zusammenleben mit ihrem Partner im Prozess als Martyrium bezeichnet. Er sei eifersüchtig und gewalttätig gewesen und habe ständig ihr Handy kontrolliert.

Urteil im Camper-Prozess

WDR 2 Nachrichten 05.09.2019 00:47 Min. Verfügbar bis 05.09.2020 WDR 2 Von Martin Höke

Stand: 05.09.2019, 10:00