Hansetag lockt Besucher nach Neuss

Stand: 27.05.2022, 16:59 Uhr

Dass Lübeck oder Hamburg Hansestädte sind, ist vielen bekannt. Aber auch Neuss ist eine Hansestadt und richtet aktuell den 42. Hansetag aus. Bis Sonntag erwartet die Stadt eine Viertelmillion Besucher.

Von Hanna Makowka

An diesem Wochenende ist Neuss kaum wiederzuerkennen. Die Innenstadt ist bunt geschmückt und voller Menschen, Stände und Bühnen. Beim Hansetag präsentieren sich rund 100 Mitgliedsstädte der Hanse - und auch bekannte Musiker kommen in die Stadt.

Hansemarkt auf dem Münsterplatz

Auf dem Hansemarkt am Münsterplatz sind jede Menge kleiner Zelte aufgebaut. Hier stellen sich die Hansestädte vor - zum Beispiel Rostock, Greifswald und Stralsund. Aber auch Vertreter internationaler Städte sind nach Neuss gekommen, beispielsweise aus dem litauischen Kaunas und dem englischen Beverley.

Viele Besucher mit weiter Anreise

Das Lübecker Hansevolk beim Neusser Hansefest

Das Lübecker Hansevolk

Auch viele der Besucher sind von weiter weg zum Hansefest in Neuss gekommen. Das Lübecker Hansevolk beispielsweise hat die lange Anreise auf sich genommen - "um die Hansestädte zu repräsentieren", so Falk Hamann. Gemeinsam mit drei weiteren Mitgliedern des Lübecker Hansevolks ist er in hanseatischen Gewändern unterwegs.

Auch die Stader Hafensänger sind zum Neusser Hansefest angereist

Auftritt der Stader Hafensänger

Und auch die Stader Hafensänger sind aus Niedersachsen angereist und geben spontan eine kleine Gesangseinlage für die Besucher. Auf der Hauptbühne werden am Wochenende auch prominente Bands und Acts erwartet: unter anderem die Räuber, Brings, Michael Schulte und Malik Harris, der Deutschland in diesem Jahr beim Eurovision Song Contest vertreten hat.

Neusser Verbindung zur Hanse

Die Wurzeln der Hanse gehen ins 13. Jahrhundert zurück: Da wurde sie als Zusammenschluss von Kaufleuten gegründet. Zu ihrer Blütezeit im Mittelalter gehörten dem Bund fast 200 europäische See- und Binnenstädte an.

Regelmäßig hielten sie Hansetage ab, bei dem abgeordnete Ratsherren zusammen Probleme erörterten und Entscheidungen trafen. Im 17. Jahrhundert verlor die Hanse an Bedeutung, 1669 fand der letzte historische Hansetag in Lübeck statt.

Die Stadt Neuss wurde nie zu diesem Hansetagen eingeladen, sie war nämlich kein offizielles Mitglied. Neuss bekam aber 1475 von Kaiser Friedrich III. nach einer erfolgreichen Schlacht die Privilegien einer Hansestadt und unterhielt rege Handelsbeziehungen mit den anderen Hansestädten.

"Neue Hanse" vor 42 Jahren gegründet

Erst 1980 wurde Neuss dann offizielles Mitglied der sogenannten Neuen Hanse, die 1980 im niederländischen Zwolle gegründet wurde. Der Hansebund der Neuzeit ist mit 195 Mitgliedsstädten aus 16 Ländern die weltweit größte freiwillige Städtegemeinschaft.

Neuss ist außerdem Mitglied des Rheinischen Hansebundes, ein Zusammenschluss der vier rheinischen Hansestädte Emmerich, Kalkar/Grieth, Wesel und Neuss.

Hansetag lockt Besucher nach Neuss

05:54 Min. Verfügbar bis 30.05.2023

Weitere Themen