Neues Kurzentrum in Aachen-Burtscheid geplant

St. Michael in Aachen-Burtscheid

Neues Kurzentrum in Aachen-Burtscheid geplant

  • Stadt will Gesamtkonzept für Kurviertel in Burtscheid erstellen
  • neue Reha-Einrichtung mit 400 Betten geplant
  • Projekt soll in 5-7 Jahren verwirklicht werden

In Aachen-Burtscheid soll ein modernes Reha- und Kur-Zentrum entstehen. Davon soll ganz Aachen als Bäderstadt profitieren. Die Verwaltung will in Kürze ein städtebauliches Gesamtkonzept erstellen. Am Dienstagabend (16.06.2020) berät der städtische Liegenschaftsausschuss.

Reha-Klinik für Patienten mit chronischen Gelenk- und Rückenschmerzen

Kernstück ist eine neue Reha-Einrichtung mit 400 Betten für Patienten zum Beispiel mit chronischen Gelenk- oder Rückenschmerzen. Investor ist die Inoges Aktiengesellschaft. Die neue Einrichtung soll auf dem Gelände einer historischen Klosteranlage und der Katholischen Grundschule an der Michaelsbergstraße gebaut werden. Die Schule zieht in rund drei Jahren aus. Laut Aachener Stadtverwaltung kann das gesamte Projekt in fünf bis sieben Jahren verwirklicht werden.

Aktiengesellschaft Inoges bereits in Aachen engagiert

Blick auf Rehaklinik an der Rosenquelle in Burtscheid

Rehaklinik "An der Rosenquelle"

Die Inoges Aktiengesellschaft ist bereits in Aachen aktiv: Ihr gehören das Schwertbad und die Rehaklinik "An der Rosenquelle" im Stadtteil Burtscheid.

Stand: 16.06.2020, 14:23