Neues Kurhaus Aachen wird nicht verkauft

Eine Frontansicht des neuen Aachener Kurhauses

Neues Kurhaus Aachen wird nicht verkauft

Das Aachener Eurogress soll künftig das Neue Kurhaus für seine Veranstaltungen nutzen. Die Idee, das Gebäude zu verkaufen, ist vom Tisch. Das hat am Mittwochabend (19.09.2018) der Stadtrat entschieden.

Es sind noch nicht alle Details geklärt, vor allem, wie die Stadt Sanierung und Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes finanzieren soll. Bis zu 50 Millionen Euro sind veranschlagt. Es ist eine der größten städtischen Investitionen der letzten Jahre.

Auch noch offen ist, wer in das Untergeschoss einziehen soll. Die Ratsmehrheit aus CDU und SPD in Aachen favorisiert Kleinkunst, Club- oder Disko-Nutzung. Erdgeschoss und Außenterrasse des Neuen Kurhauses sollen künftig dem benachbarten Eurogress zur Verfügung stehen.

Stand: 20.09.2018, 11:37