Neues Ausbildungszentrum der Bahn in Köln

Bahn-Ausbildungszentrum

Neues Ausbildungszentrum der Bahn in Köln

  • Lokführer lernen am Zugsimulator
  • Virtual Reality Brillen für Techniker
  • Moderne Seminarräume

Die Deutsche Bahn hat am Donnerstag (31.10.2019) ihr neues Trainings- und Ausbildungszentrum in Köln-Dellbrück eröffnet. Es handelt sich nach Angaben des Unternehmens um das größte und modernste dieser Art in Deutschland. Auf einem Gelände von insgesamt 7.200 Quadratmetern werden dort künftig rund 250 Auszubildende im Jahr lernen.

Azubis und Lokführer am Zugsimulator

Schwerpunkt des neuen Zentrums ist die Aus- und Weiterbildung von Lokführern. Die Azubis und Lokführer trainieren an einem mehr als zwei Tonnen schweren Zugsimulator. Darin absolvieren sie Übungsfahrten und Prüfungen.

Bahn-Ausbildungszentrum

Im Ausbildungszentrum

Der Simulator steht hinter einer Glaswand, so dass Passanten beim Training zuschauen können. Zugleich ist die Anlage mit einem Computer verbunden. Per Mausklick lassen sich Schnee, Nebel oder Starkregen simulieren. Außerdem werden die angehenden Lokführer laut Bahn mithilfe von Virtual-Reality-Brillen und am Computer auf bestimmte Situationen vorbereitet.

Techniker lernen an Zug-Toiletten und Klimaanlagen

Ein weiterer Schwerpunkt des neuen Zentrums ist die Aus- und Weiterbildung von Technikern. Sie lernen, wie Züge instand gehalten werden. Dazu hat die Bahn in Köln-Dellbrück unter anderem original Bauteile aus Zügen nachgebaut.

An den nachgebauten Klimaanlagen, Zug-Toiletten oder Kaffeemaschinen aus den Zug-Restaurants können die angehenden Techniker üben. Daneben üben sie außerdem mit Virtual-Reality-Brillen zum Beispiel Weichen zu stellen oder Züge zu koppeln.

Bahnverkehr: "Es wird gute Lösungen geben"

WDR 5 Morgenecho - Interview 19.06.2019 06:43 Min. Verfügbar bis 18.06.2020 WDR 5

Download

Stand: 31.10.2019, 17:22