Wolfgang Picken als Bonner Stadtdechant empfangen

Wolfgang Picken bei seiner Ernennung in der Remigiuskirche.

Wolfgang Picken als Bonner Stadtdechant empfangen

Von Norbert Hiller

  • Kardinal Woelki zu Besuch in Bonn
  • Wolfgang Picken folgt auf Wilfried Schumacher
  • Gemeinde hofft auf seine Kenntnisse im Finanzmanagement

Der Kölner Erzbischof Kardinal Woelki hat am Sonntagabend (10.03.2019) Wolfgang Picken offiziell zum Bonner Stadtdechanten ernannt. Im Rahmen eines Pontifikalamtes hat er ihm seine Ernennungsurkunde übergeben. Ca. 1.000 Gläubige waren dazu in die Bonner Remigiuskirche  gekommen.

Wolfgang Picken war bisher Pfarrer in Bad Godesberg. Er ist als neuer Stadtdechant von Bonn Nachfolger von Wilfried Schumacher.

Vorgänger Schumacher stolperte über eine Finanzaffäre

Im Mai vergangenen Jahres hatte Wilfried Schumacher sein Amt zur Verfügung gestellt. Prüfer des Erzbistums Köln hatten ihm vorher vorgeworfen, circa zwei Millionen Euro nicht korrekt verwendet zu haben.

Neue Vorwürfe gegen Ex-Stadtdechant Schumacher 02:12 Min. Verfügbar bis 04.02.2020 Von Jochen Hilgers

Wolfgang Picken ist als guter Spendensammler bekannt

Gutes Finanzmanagement ist die Stärke des neuen Stadtdechanten von Bonn. In Bad Godesberg hatte er die Bürgerstiftung Rheinviertel gegründet. Damit hat er über die Jahre Millionen Euro für soziale Zwecke gesammelt. Dass er dazu den Kontakt mit wohlhabenden Bonnern pflegte, wurde von Kritikern nicht gerne gesehen.

In seinem neuen Amt als Stadtdechant und Pfarrer der Münstergemeinde kann er das Talent jedenfalls gut brauchen. Die laufende Sanierung des Bonner Münsters kostet circa 20 Millionen Euro.

Stand: 11.03.2019, 09:47

Weitere Themen