Spenden per EC-Karte: Neuer Automat im Kölner Dom

Ein grauer Automat steht vor einer Säule im Kölner Dom

Spenden per EC-Karte: Neuer Automat im Kölner Dom

  • Besucher können sechs vorgegebene Beträge spenden
  • PIN-Eingabe nicht erforderlich
  • Spenden fließen in Unterhalt des Doms

Wer im Kölner Dom der katholischen Kirche Geld spenden möchte, kann das ab sofort auch am Automaten. Das Domkapitel hat am Freitag (31.07.2020) in der Kathedrale gemeinsam mit der katholischen Pax-Bank ein elektronisches Spendenterminal aufgestellt.

Spenden erfolgt kontaktlos

Dort kann man seine Spende zum Beispiel per Kredit- oder EC-Karte abgeben. Es ist aber auch möglich, mit digitalen Bezahlsystemen übers Handy zu spenden. Eine PIN-Eingabe ist nicht erforderlich.

Als Quittung dient der Kontoauszug

Der Spender hält seine Karte oder sein Handy an einen Sensor am Automaten. Wählen kann man aus sechs vorgegebenen Spendenbeträgen zwischen einem und 20 Euro. Dann wird das Geld abgebucht. Die Spenden fließen in den Unterhalt des Doms. Das soll in einem nächsten Schritt an dem neuen Spendenautomat auch noch ausgewiesen werden. Als Spendenquittung dient der Kontoauszug.

Deutlich weniger Besucher im Dom als sonst

Ähnliche Spenden-Automaten wie im Kölner Dom, an denen man kontaktlos zahlen kann, gibt es auch in Bonn, Münster und Duisburg. Der Kölner Dom hat aktuell wegen der Corona-Pandemie nur täglich rund 5.000 Besucher. Normalerweise sind es zu dieser Jahreszeit 25.000. Wer im Kölner Dom Bargeld spenden möchte, hat dazu nach wie vor die Möglichkeit.

Stand: 31.07.2020, 13:57

Weitere Themen