Testfeld für neuartiges Windrad in Grevenbroich

 neuartigen Windräder in Grevenbroich

Testfeld für neuartiges Windrad in Grevenbroich

In Grevenbroich wird ein neuartiges Windrad aufgebaut und bald getestet. Es soll leiser und effizienter sein als die bekannten Windräder und sieht vor allem anders aus.

Das Metall-Gestänge erinnert auf den ersten Blick eher an einen Strommast als an ein Windrad - oben sind aber rot-weiße Flügel befestigt. Die mehr als 100 Meter hohe Windturbine soll nach Angaben des Herstellers viel leiser sein als andere Windräder.

Wie ein Karussell

Bei den bekannten Windrädern drehen sich an der Spitze eines Turms drei Rotorblätter. Bei dieser neuen Anlage sitzen drei Rotoren oben drauf - sie drehen sich wie ein Karussell. An den Rotoren sind die Blätter - die Flügel, die den Wind auffangen.

Windrad Prototypen in Grevenbroich

00:36 Min. Verfügbar bis 02.09.2021


Eine Rotorblatt-Steuerung überprüft 4.000-mal pro Sekunde, ob die Blätter optimal zum Wind stehen. So soll ein besserer Wirkungsgrad erzielt und die Anlage leiser werden, sagen die Entwickler.

Laufen soll das Windrad erst in vier Wochen. Auf dem Feld im Grevenbroicher Stadtteil Frimmersdorf werden dann Messungen gemacht, die für eine Zertifizierung erforderlich sind.

Stand: 02.09.2020, 11:30