Neue Ermittlungen gegen Verdächtigen aus Fall Niklas

Neue Ermittlungen gegen Verdächtigen aus Fall Niklas

Der frühere Hauptverdächtige im Fall Niklas ist erneut ins Visier von Polizei und Staatsanwaltschaft geraten. Walid S. soll an einer Schlägerei beteiligt gewesen sein, bei der ein junger Mann krankenhausreif geprügelt wurde.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach eigenen Angaben wegen des Verdachts der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung gegen Walid S. und vier weitere Beschuldigte. Die Tat liegt bereits ein Jahr zurück: Im Oktober 2017 soll die Gruppe einen 23-Jährigen in Bad Godesberg brutal zusammen geschlagen haben. Ob Walid S. tatsächlich an der Schlägerei beteiligt war, versucht die Staatsanwaltschaft seit Monaten zu ermitteln. Der Beschuldigte selbst bestreitet das.

Im Fall Niklas freigesprochen

Im Strafprozess um den gewaltsamen Tod von Niklas galt Walid S. lange als mutmaßlicher Täter. Am Ende des Verfahrens wurde er aber freigesprochen.

Stand: 09.10.2018, 15:47

Weitere Themen