Neue Expressbusse im Kölner Westen gestartet

Expressbuslinie auf der Aachener Straße in Köln

Neue Expressbusse im Kölner Westen gestartet

  • Expressbusse sollen Stadtbahn entlasten
  • Autofahrer fürchten Stau im Berufsverkehr
  • Ordnungsamt schleppt etliche Falschparker ab

Lange wurde über sie diskutiert, jetzt sind die da: Zwei neue Expressbuslinien fahren seit Montag (16.12.2019) erstmals aus dem Kölner Westen in die Innenstadt. Die Busse sollen die oft völlig überfüllten Stadtbahnen entlasten, denn bis die Straßenbahnstrecke ausgebaut wird, wird es noch Jahre dauern.

Neue Buslinien als Verbindung zur Innenstadt

Fahrplan der Expressbusse an der Aachener Straße in Köln

Die Idee: Die Busse der neuen Linien 172 und 173 bringen die Fahrgäste im Berufsverkehr aus den Wohngebieten Widdersdorf und Weiden in die Innenstadt. Beide Linien verkehren montags bis freitags am Morgen von etwa 7 bis 9 Uhr und dann wieder am Nachmittag von etwa 15 bis 19 Uhr im 10-Minuten-Takt. Die Zeitersparnis gegenüber der Straßenbahnfahrt ist eher überschaubar, doch mit der Direktverbindung und der engen Taktung wollen die Kölner Verkehrs-Betriebe Fahrgäste gewinnen.

Eigene Busspur sorgt für Diskussionen

Die Busse haben auf der Aachener Straße jetzt eine eigene Expressbus-Spur: In dem Bereich, in dem die Straße dreispurig ist, wird den Autofahrern ein Fahrstreifen weggenommen und zur reinen Busspur. Die Pläne hatten in Köln für Diskussionen gesorgt – Pendler fürchten ein Verkehrschaos. Die Strecke ist eine Haupteinfallstraße aus benachbarten Städten wie Frechen nach Köln. Wer hier morgens zur Arbeit in die Stadt muss, muss sich nun auf noch mehr Stau einstellen, als ohnehin schon.

Ordnungsamt im Großeinsatz

Wagen wird auf der Expressbusspur an der Aachener Straße abgeschleppt

In der gesamten ersten Woche ist das Kölner Ordnungsamt verstärkt auf der Aachener Straße im Einsatz. Die Mitarbeiter müssen dafür sorgen, dass die Expressbusspur frei ist – und falsch geparkte Autos abschleppen lassen. Eigens dafür standen heute fünf Abschleppwagen an der Aachener Straße bereit. Erstmal werden Mitarbeiter des Ordnungsamts aber versuchen, die Halter falsch abgestellter Autos zu erreichen, damit die eine Chance haben, ihren Wagen weg zu fahren.

Am Nachmittag waren die Expressbusse im Berufsverkehr stadtauswärts unterwegs, das Kölner Ordnungsamt war wieder verstärkt im Einsatz, vor allem, um Falschparker abschleppen zu lassen, die die auf der neuen Busspur parkten. Am Dienstag (17.12.2019) sollen noch mehr Abschleppwagen eingesetzt werden. Nach der ersten Woche, so die Stadt, wolle man Bilanz ziehen und entscheiden, wie die Kontrollen rund um die neue Expressbusspur künftig laufen sollen.

Stand: 16.12.2019, 06:20

Weitere Themen